Blogempfehlung – kleiner0wildfang

Viele Blogs habe ich abboniert, aber am liebsten lese ich definitiv diesen.

Was ist wenn…? Die meisten scheitern an dieser Frage schon, wenn sie sich über eine Landesgrenze bewegen, bzw. es auch nur planen. Keine Frage: Wir wachsen behütet auf, abgeschottet in einer heilen Welt. Dreck? Verpöhnt! Armut? Lieber wegschauen! Kriege? Ist doch weit weg! Hunger? Kaum jemand in Deutschland kennt ansatzweise ein Hungergefühl! Andere Lebensweisen? Interessiert mich nicht! Verzicht? Bitte was?!?

Was ist wenn… sagen wir mal – man sich diesen Dingen bewusst aussetzen? Kann es sein, dass wir dann unser Leben viel mehr genießen können, weil wir wissen, was das alles wert ist? Ja! Es funktioniert tatsächlich, wie ich immer wieder merke, insbesondere wenn ich aus Entwicklungsländern wiederkomme. Es geht nicht darum, den eigenen Konsum herunterzufahren, sonst würden wir bald genauso leben, sondern das bewusster zu machen.

kleiner0wildfang wählte eine sehr krasse Variante dieser Selbstfindung. Eine 19-Jährige – gerade mit dem Abi fertig – reist nach Island und arbeitet auf einer Farm mitten im Nichts. Als Nachbarn beschreibt sie Menschen, die zig Kilometer wegwohnen. Ihre Aufgaben sind nicht nur Pferde reiten, sondern auch Arbeiten, die viel mit Dreck zu tun haben, anstrengende körperliche Arbeiten, sich um Tiere kümmern und vieles mehr. Ihr Motto passt thematisch hier perfekt rein: “Life begins at the end of your comfort zone !”

Sie ist weit weg von zuhause und doch wirkt ihr Blog so nahe. Sie schreibt über die schönen Seiten dieser Einöde, über das Freiheitsgefühl und die Erlebnisse von Ausritten eingebettet in unendliche Natur. Sie lässt allerdings aber auch nichts aus. Weder die harten Erlebnisse, wie totgeborene Tiere, das Heimwehgefühl, die Tränen als ein Paket aus der Heimat ankam, noch die Erschöpfung nach einem harten Arbeitstag.

Sie wirbt damit indirekt und möglicherweise unbewusst für eine Erfahrung, die vielen Gleichaltrigen gut tun würde, abseits von Schminke, Smartphone und Clubs.

Das ist authentisch. Und lesenswert. Kompliment!

Link zum Blog: http://kleiner0wildfang.wordpress.com/