About

Es waren nie die letzten Schritte gewesen, die mich Überwindung kosteten. Es waren immer die ersten Schritte, die all meine Kräfte forderten – die ersten Schritte aus der Komfortzone des Alltags hinaus in ein unwägbares Abenteuer, die ersten Aktivitäten am Morgen in einem eisigen Zeltlager, die Momente vor dem Aufbruch. Danach, auf dem Weg, war alles viel leichter! – Geri Winkler –

Einmal angefangen, hört man nie wieder damit auf: Reisen. Entdecken von Neuem, gewinnen von seltenen Einblicke in andere Länder, suchen von neuen Erfahrungen. All das und viel mehr ist Reisen.

Den Autor führte ein innerer Drang in 48 Länder und 2 mal zu Fuß über die Alpen, wobei er unzählige zehntausend Kilometer zurücklegte. Er nahm an seiner ersten Reise im zarten Alter von sechs – Monaten – teil, reist bis heute im Alter von 29 und wird wohlmöglich nie damit aufhören.

Hintergrund / Prinzipien:

Meine Reisen werden selbst finanziert und nicht durch Dritte. Eine Abhängigkeit, wie beim klassischen Tourismusjournalismus von Einladungen der Länder besteht daher nicht. Ich schreibe, wie es mir gefällt und berichte auch über die Schattenseiten meiner Besuche.

Ich reise nie alleine – in der Gruppe ist es schöner – übernachte in möglichst kleinen Hostels oder Hotels und buche nur in den seltensten Fälle eine vorgefertigte Rundreise von Reiseunternehmen. Ich möchte mir Zeit für die Reisen lassen und nicht ein Land nur “betreten”. Zeit ist mehr Luxus als ein teures fünf-Sterne Hotel. Beim Reisen lege ich Wert darauf, die Kultur, Architektur, Religion und Landschaften zu sehen, Menschen kennenzulernen und zu verstehen, wie man dort lebt. Außerdem bereite ich mich vor und lese mich in die Geschichte und die Gepflogenheiten ein. Gebucht werden letztendlich nur Flug, die erste Unterkunft und dann geht es mit dem Rucksack hinnein ins Abenteuer.